Neue Rhythmisierung am Donnerstag

 

Seit dem Schuljahr 2015/16 haben wir den Unterricht für die großen Stammgruppen am Donnerstag neu organisiert. In den Jahren vorher haben wir festgestellt, dass für die großen Stammgruppen der Nachmittagsunterricht immer sehr anstrengend war. Die Schüler und Schülerinnen konnten sich nicht mehr konzentrieren und waren müde und gestresst. Deshalb haben wir den langen Unterrichtstag neu rhythmisiert:

8.20 Uhr – 9.00Uhr Lernzeit / Wochenaufgaben mit offenem Anfang
9.00 Uhr – 10.30 Uhr Stammgruppenunterricht
10.30 Uhr  – 11.00 Uhr Frühstück und Hofpause
11.00 Uhr – 12.30 Uhr Workshops
12.30 Uhr – 13.30 Uhr Bewegtes Mittagsband
13.30  – 15.05 Uhr Lernzeit und Wochenaufgaben (4. Klässler nur bis 14.20 Uhr, danach Schluss oder Hort)

In den ersten drei Stunden findet Unterricht in den Stammgruppen statt. Innerhalb dieser Zeit wird auch gefrühstückt. Darauf folgt eine Hofpause.

Von 11.00 Uhr – 12.30 Uhr arbeiten die Schüler und Schülerinnen in Workshops an praktischen Themen in kleineren Gruppen (13 Kinder). Diese haben wir drei Schwerpunktthemen zugeordnet: künstlerisch, naturwissenschaftlich und philosophisch. (Hier werden die einzelnen Workshops von Schülern beschrieben Link?) Im Laufe eines Schuljahres nehmen die Schüler und Schülerinnen an 4 Workshops teil (Dauer: ca. 7 Wochen), wobei aus jedem Bereich mindestens ein Workshop gewählt werden muss.

Nach den Workshops haben die Kinder eine zweite Frühstückspause und dann eine bewegte Pause. Diese dauert insgesamt 45 Minuten und kann auf dem Schulhof, dem Spielplatz, in der Bibliothek und in der Turnhalle verbracht werden.

Danach finden noch einmal 2 Stunden (für die 4. Klässler eine Stunde) gemeinsame Lernzeit in den Stammgruppen statt.

Die Workshopangebote wechseln jedes Jahr.