Hier beschreiben wir die Workshops, die in diesem Schuljahr (2017/2018) am (rythmisierten) Donnerstag stattfinden:

A1 Über den Tellerrand schauen

In diesem Workshop durften wir mit Porzellanstiften Teller bemalen. Es hat Spaß gemacht. Beim letzten Mal haben wir gefrühstückt.  Falilou

A2  Stofftierwerkstatt

In dem Workshop hat man ein Kuscheltier aus Socken gemacht. Ich habe eine Katze gemacht. Die Leiterin des Workshops war Frau Döring, sie hat uns die Nadeln und die Knöpfe gegeben. Es war wirklich toll. Wir haben viele verschiedene Stiche benutzt, das war aber auch anstrengend. Ich freue mich auf den nächsten Workshop.  Ela

A3 Arbeiten mit Mosaiken

In meinem Workshop arbeitet man mit Mosaiken auf einer Kiste oder einer Kugel. Auf einer Kugel geht es etwas schwerer. Man bekommt auch ein eigenes Heft, wo man ein paar Bilder und Texte abschreibt. Dieser Workshop ist generell ein sehr guter Workshop. Serin

B4 Philosophieren zum Thema: Volle Kanne Wasser!

Wir haben schöne Wassermusik gehört und uns die Hände gewaschen. Das war ein gemeinsames Ritual. Wir haben Texte über Wasser geschrieben und  Wassersprichwörter kennengelernt. Am Ende haben wir dann Experimente mit Wasser gemacht, z.B. eine Büroklammer auf die Wasseroberfläche gelegt oder einen Eisberg in einer Flasche gemacht. Wiktoria

B5 Die Anderen und ich

In meinem Workshop ging es über die Anderen und über mich selbst. Wir haben nur gespielt, aber in den Spielen ging es um Teamarbeit. Wir haben auch ein Menü hergestellt mit einem Partner. Meine Partnerin war Anna. Es war ein toller Workshop. Meryem-Melike

B6 In den Wüsten ist niemand – stimmt das?

In meinem Workshop hatten wir das Thema Wüsten. Wir haben gelesen und dazu gemalt und auch einen Film geguckt. Wir haben über verschiedene Wüsten gesprochen.  Kader-Kübra

B7 Der Weg – Unsere Zusammenkunft

Wir sind immer zum Hort in der Nogat-Straße gelaufen. Dort haben wir uns versammelt und haben besprochen, was wir machen sollen. Wir sollten einen Kreis zeichnen und in den Kreis verschiedene Wege zeichnen. Dann haben wir noch unseren Schulweg gezeichnet. Wir haben auch unsere Füße auf Papier gezeichnet und dann sollten wir die Füße ausschneiden und mit Mosaiken bekleben.  Ole

C8 Rund um den Hund

Am ersten Tag haben wir uns erst mal kennengelernt und wir haben besprochen, wer sich mit Hunden auskennt oder nicht. Viele kannten sich mit Hunden aus, ich kenne mich auch gut aus mit Hunden. Wir haben auch besprochen, wie wir uns verhalten wenn der Hund Zorro nächste Woche kommt. Am nächsten Donnerstag war Zorro da. Wir haben ihn kennengelernt, indem jeder Zorro ein Leckerli gegeben hat. Am Ende wollte Zorro nicht mehr. Wir haben auch ein Buch über Hunde gelesen und aus dem Buch etwas abgeschrieben. Jule

C9 Warum geht Brausepulver ab wie eine Rakete?

Wir haben in dem Workshop geschrieben und gelesen und haben Namen von verschiedenen Gasen gelernt.  Wir haben auch gebastelt und eine Rakete gebaut aus Filmdosen, die wir steigen ließen. Am Ende haben wir einen Brausebonbon bekommen.     Yigit Eren

C10  Von Aubergine bis Zucchini! Lecker kochen ohne Fleisch.

In diesem Workshop kocht eine Gruppe immer ein leckeres Essen und die andere Gruppe hält danach einen Vortrag über das Gericht, das gekocht wurde. Wir kochen z.B. gemeinsam Falafel, vegetarische Chili con Carne und Pasta mit Gemüse. Das Essen ist immer vegetarisch und schmeckt sehr lecker.  Nils

C11 Ein Tierlexikon am Computer erstellen

Wir haben am Computer ein Tierlexikon gemacht. Ich habe mir das Tier Gorilla ausgesucht. Wir haben mit dem Programm Kompozer  gearbeitet (es ist kostenlos). Am Anfang war es schwer, aber je länger man gearbeitet hat, desto leichter wurde es. Am Ende hatte ich drei Seiten eigenständig gemacht. Eine über Gorillas allgemein, eine über die westlichen und eine über die östlichen Gorillas. Das Tierlexikon will Frau Wiggen-Fischer jetzt jedes Jahr machen, so dass es irgendwann hunderte Tiere hat. Es ist aber nicht öffentlich zu sehen, sondern nur an dem PC in der Schule.  Vincent